Vier Hannoveranerinnen in Cottbus:
Vom 29 bis 30.07.17 waren Steffi, Marion, Katharina und Marleen beim Bundesliga-Wochenende in Cottbus. Steffi und Marion waren wie schon die bisherige Bundesliga-Saison für ihre Teams im Einsatz. Katha und Marleen waren dieses Wochenende als Einzelstarter dabei um Bundesliga-Luft zu schnuppern und Erfahrungen zu sammeln.


Am Samstag stand ein Einzelzeitfahren über 15 km auf dem Programm. Katha und Marleen starteten früh und kamen noch im trockenen ins Ziel.
Beide erreichten eine neue persönliche Bestleistung und waren hochzufrieden! Steffi startete deutlich später und musste durch ein heftiges Gewitter fahren.
Am Ende landete Marleen auf dem 25., Steffi auf dem 31. (nach zuvor 2x Rang 6 dort in den Vorjahren ohne Unwetter) und Katha auf dem 50. Platz. Marion verzichtete verletzungsbedingt.
Sonntag waren wir dann vollzählig am Start zum 104 km Straßenrennen.
Nach einigen neutralisierten Kilometern erfolgte der Start auf die relativ flache, gut zu fahrende Strecke.
Das Tempo war zügig, aber nicht zu hoch, so dass wir alle gut mitfahren konnten und uns auch mal vorne im Feld betätigten. Steffi, die mit ihrem Team um die Gesamtwertung der Bundesliga kämpft, versuchte in einer der Fluchtgruppen dabei zu sein, die allerdings alle schnell wieder vom Feld eingeholt wurden. Marleen ging zwar einige Attacken mit, traute sich aber noch keinen ernsten Versuch zu. Am Ende kam es zum Massensprint des fast gesamten Feldes. Steffi sprintete auf Platz acht, Katha kam auf Position 25 ins Ziel. Marion und Marleen hielten sich aus dem Sprintgedränge heraus und rollten am Ende des Feldes durch den Zielbogen.
Fiktiv als gemeinsames RSG-Team gewertet, hätten unsere Ergebnisse an beiden Tagen Platz 5 in der BL-Teamwertung bedeutet :D
Besonders für die Einzelstarterinnen Katharina und Marleen war es ein spannendes, erfolgreiches und inspirierendes Wochenende. Wir haben Lust auf mehr und freuen uns auf das nächste und letzte Bundesliga-Rennen am 09.09. am Bilster Berg!

Logo_Herche_Praxis3.jpg