Site Loader

Strahlender Sonnenschein, viele gut gelaunte Gesichter, coronakonformer Spaß an der frischen Luft: Hannovers einziges Cyclocross Rennen, das Ihme Cross der Radsportgemeinschaft Hannover e.V. im Stadtzentrum an der Ihme (Stadionbrücke) war in diesem für uns alle ungewöhnlichen Jahr ein voller Erfolg.

Mit mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren alle Starterfelder voll besetzt und die einzelnen Rennen äußerst spannend. Das „Ihme Cross“ ist in diesem Jahr Teil des STEVENS CycloCross-Cup 20/21. Der gut einsehbare (kurze) Rundkurs lieferte für die Zuschauer spektakuläre Bilder und spannenden Sport, zu dem sich die Norddeutsche Radsport-Szene in Hannover versammelt hatte.

Der Renntag startete mit einem Heimsieg von Stefanie Paul im Frauen Elite Rennen. Sie siegte vor Katharina Hinz und Philine Letz (beide crossladen.fidlock | racing). Sohnemann Anton Paul sicherte sich die Bezirksmeisterschaft in der U13. Lasse Köster (ebenfalls RSG) wurde Vize-Bezirksmeister in der U13. In der U11 gewann Tilda Bendl (RSG Hannover) die Bezirksmeisterschaft. In den Nachwuchsrennen zeigten zudem viele Hannoveraner Kinder ein vielversprechendes Cyclocross-Debüt.

Felix Jäschke fuhr bei den Masters 4 auf Rang 8, zudem wurde er Vize-Bezirksmeister in seiner Klasse. Mit Jörg Bräunig gab es einen weiteren Vize-Bezirksmeister im RSG-Trikot bei den Masters 2. Auch die Hobbyklassen waren in diesem Jahr in allen Altersklassen voll besetzt. Stephanie Buchmeister von den RSG Frauen fuhr ihr erstes Crossrennen und wurde mit dem 5. Platz belohnt.