Site Loader

Pünktlich zum Start in die Cross-Saison hat die Radsportgemeinschaft Hannover in den Herbstferien ihr erstes Cross Camp für den Nachwuchs in Hannover angeboten.

Cross-Spezialistin Stefanie Paul organisierte von Montag bis Mittwoch ein buntes Programm für 18 Kinder von 6 bis 14 Jahren. Sie alle zu betreuen war nur möglich aufgrund des Engagements anderer Vereinsmitglieder, die Stefanie über die drei Tage tatkräftig unterstützten. Das Camp stand sowohl Vereinsmitgliedern als auch interessierten Kindern offen, die in das Thema Cross reinschnuppern wollten. So reiste eine der jungen Teilnehmerinnen aus Buchholz in der Nordheide an.

Alle, die schon etwas Übung auf dem Cyclocross hatten, starteten bereits um 8.30 Uhr zur ersten Cross-Einheit des Tages.Dabei erkundeten sie jedes Mal ein anderes Gelände in und um Hannover. Stefanie gab ihnen während der Ausfahrt wichtige Tipps zu Fahrtechnik und an verschiedenen markanten oder kniffligen Stellen wurde angehalten und geübt.


Nach dem Mittagsessen gab es verschiedene freiwillige Angebote. So werkelten die Kinder zum Beispiel Fahrradständer aus Europapalletten zusammen oder machten ihre ersten eigenen Proteinbällchen und Müsliriegel. Auch Reaktions- und Koordinationsspiele standen auf dem Plan, sowie Zeit zum Austoben oder Ausruhen.


Nachmittags ging es dann zur zweiten Cross-Einheit auf eine nahegelegene Grünfläche, wo ein Parcours aus Hütchen und Hindernissen aufgebaut wurde und hier und da durch Kurven, Stufen oder Sand erweitert wurde. Hier konnten nun auch die Jüngsten in den Cyclocross Sport hineinschnuppern.

Der Abschluss von Tag 1 bildete mit selbst gebackenen Waffeln ein Filmabend – natürlich mit Radsportbezug! Dank der neu angeschafften Vereinsräder konnten auch Kinder beim Camp dabei sein, die mit dem Radsport über den Verein in Berührung kamen und noch kein eigenes Cyclocross-Rad besaßen.

Nach diesem Erfolg möchten wir nun gerne weitere Radsport-Camps z.B. in den Osterferien und Sommerferien anbieten.