Site Loader

Das heiße Wetter ließ die diesjährige Landesmeisterschaft Berg zu einer wahren Hitzeschlacht werden. Der guten Organisation der Veranstaltung durch die RRG Osnabrück tat dies jedoch keinen Abbruch.

Mann des Tages war Nelson Santos (RSG Hannover), der so überlegen wie selten jemand zuvor den Landesmeistertitel am Berg in der Senioren 2 (Ü40) gewann. In der 1. Runde von 15 Runden (= 5x der Berg) attackierte er gleich voll und fuhr ein paar Runden vorne alleine weg. Durch den Windschattenvorteil in der Abfahrt schloss in der Folge eine dezimierte Verfolgergruppe auf. Im weiteren Verlauf des Rennens nahm Nelson dann mit seinem Tempo und Beschleunigungen die Spitzengruppe nach allen Regeln der Kunst auseinander, um in den letzten Runden auch noch seinen letzten Verfolger abzuschütteln und einem souveränen Solosieg entgegen zu fahren. Der gebürtige Portugiese Nelson Santos sagte schon vor dem Start ganz cool, dass er aus Portugal noch ganz andere Temperaturen gewohnt sei.

Weitere Ergebnisse der RSG bei den Senioren

  • Platz 10 für Martin Kaminski (RSG Hannover) in der Senioren 2.
  • Platz 5 für Torsten Müller-Stach (RSG Hannover) in der Senioren 3 (Ü50)
  • Platz 6 & 7 für Bernd Jäschke und Jörg Hein (beide RSG Hannover) in der Senioren 4 (Ü60)


Bronze für Clemens Hübler beim Elite-Rennen


Im Rennen der Männer Elite gewann der Langenhagener Hendrik Eggers (Cyclefix Team Hamburg) mit taktischer Raffinesse den Landesmeistertitel. Er konzentrierte sich ganz auf seinen ärgsten Verfolger Clemens Hübler (RSG Hannover). Ein Fahrfehler von Clemens Hübler nutzte er dann in der Steigung um sich entscheidend abzusetzen, während bei Clemens Hübler danach der Ofen bei der Hitze aus war bzw. vielleicht sogar die Hitze beim Fahren am Anschlag diesen Fehler provozierte. So schob sich noch Jonas Wehrmann (TRIEBWERK-Engery BL Cycling) an Clemens Hübler vorbei, so dass es am Ende die Bronzemedaille wurde. Felix Paul (RSG Hannover) wurde 5. im Elite Rennen.
Männer Amateure: (Sieg von Stefan Gaebel vom RSC Oldenburg)

Weitere Ergebnisse der RSG-Männer

  • Platz 7 für Lasse David (RSG Hannover)
  • Platz 10 für Timo Eilert (RSG Hannover)
  • Platz 13 für Ole Dahms (RSG Hannover)
  • Platz 15 für Gregor Rümelin (RSG Hannover)

Sieg knapp verpasst: Silbermedaille für Stefanie Paul

Im Rennen der Frauen Elite verpasste Stefanie Paul (RSG Hannover) überraschend den Sieg, den sie bisher bei jeder ihrer Teilnahmen an der LVM Berg seit 2011 erringen konnte. Im 10. Jahr (7 Siege) riss die Serie nachdem sie zuvor immer mit einem überragenden Solo den Sieg für sich entscheiden konnte (teilweise mit Überrundung aller Konkurrentinnen).

Bei der Hitze ging sie das Rennen zum ersten Mal defensiver an. Erst drei Runden vor Schluss attackierte sie einmal und konnte auch ein Loch reißen. Fuhr dann aber nicht ganz konsequent weiter, so dass Josephine Noack (RSG Nordheide) als einzige noch wieder aufschließen konnte. So fuhren die beiden dann in den letzten Berg. Im flacher werdenden Teil unmittelbar vor dem Ziel trat Stefanie dann an, resignierte aber nach kurzer Zeit und hatte nach eigener Aussage noch nicht wieder diesen unbedingten Siegeswillen in dem Moment und so wurde es die Silbermedaille. Nach der langen Rennpause fehlte ihr vielleicht etwas das Selbstvertrauen in die eigene Stärke aus ihren sonstigen Siegesserien bzw. die rennentscheidende Rennpraxis. Als absoluter Wettkampftyp sind es eben die vielen Rennen die ihr immer zu ihrer starken Form verhalfen.

Bei der Hitze war natürlich bei allen eine gewisse Unsicherheit zur eigenen Leistungsfähigkeit und zum eigenen Körpergefühl vorhanden.

Unser frischgebackener U11 Landesmeister im Einzelzeitfahren Anton Paul (RSG Hannover) und unsere anderen Nachwuchsfahrer konnten ihr können bei der Bergmeisterschaft leider nicht zeigen, da es kein Rennen für sie gab. Kinder lieben die Berge, sie sind ja noch so leicht und haben daher eine recht hohe Leistung Watt/kg Körpergewicht.

Die kurze Saison geht weiter – LVM Straße und Deutsche Meisterschaft am Sachsenring stehen an

Ein weiterer Termin ist am 23.08.2020 die Landesmeisterschaft Straße in Gesmold. Leider überschneidet sich der Termin in diesem Jahr genau mit der deutschen Meisterschaft Straße die auch am 23.08.2020 (traditionell eine Woche vor der Tour de France) stattfindet. Die deutsche Meisterschaft Straße findet wie im letzten Jahr am Sachsenring statt. In diesem Jahr allerdings ausschließlich auf der schweren MotoGP Strecke mit hohen Steigungsprozenten. Stefanie Paul (RSG Hannover) möchte nach ihrer letztjährigen starken Leistung am Sachsenring natürlich noch einmal daran anknüpfen. Auf die Verteidigung des Landesmeistertitel Straße wird sie daher in diesem Jahr verzichten.