Site Loader

Es hatte sich schon die gesamte Saison abgezeichnet doch jetzt ist es Wahrheit geworden…. Stefanie Paul von der Radsportgemeinschaft Hannover gewinnt die größte deutsche Rennserie der Cyclocrosser mit 2 Punkten Vorsprung.

Beim letzten Lauf des Deutschland Cups beim traditionellen Sylvester Cross in Herford ging Stefanie von Beginn an in die Offensive um dadurch den Gesamtsieg einzufahren. Ihre Teamkollegin, Lisa Heckmann, direkte Kontrahentin auf den Gesamtsieg, hatte auf dem teilweise gefrorenen und glatten Untergrund in Herford Probleme und geriet von Anfang an in die Verfolger Rolle. Einzige Begleiterin von Stefanie war die Deutsche Meisterin der U23, Jessica Lambracht, die auch für das Stevens Racing Team an den Start geht. Die beiden Spitzenfahrerinnen lieferten sich ein rundenlanges Duell, dass Jessica Lambracht im Endspurt für sich entscheiden konnte. An diesem Tag „nur“ als zweite das Ziel erreicht zu haben konnte Stefanie sehr gut verkraften, weil Sie sich mit dem zweiten Platz und insgesamt 239 Punkten den Gesamtsieg sicherte. Platz zwei mit 237 Punkten ging an ihre Teamkollegin Lisa Heckmann.
Mit diesem Ergebnis und ihrer derzeitigen Leistung ist Stefanie Paul Topfavoritin für den Deutschen Meistertitel am kommenden Wochenende in Queidersbach. Dieser Titel würde ihr ebenfalls den Startplatz bei den kommenden Weltmeisterschaften Ende Januar im luxemburgischen Bieles ermöglichen.
Thorsten Klassen (RSG Hannover) belegte im Gesamtklassement des Deutschland Cups bei den Masters 3 den 20. Platz.