Site Loader

Hier findet Ihr aktuelle Nachrichten über die Entwicklung der Sommer Challenge. In der Einladung gibt´s eine Übersicht und in den Beiträgen mit den Aufgaben steht was genau und wann gefordert wird. Die neuen Aufgaben veröffentlichen wir immer erst ein paar Tage vor dem jeweiligen Start. So könnt ihr euch besser auf die aktuelle Aufgabe konzentrieren 😉


29.7. – 50sec Sommer-Challenge

27.7. – Die Sommer-Challenge 2020 ist beendet
alle Gewinner mit einem Link zu ihrer Urkunde findet ihr weiter unten.

Getreu dem Motto aus unserer Einladung: Es geht um nichts und doch um Alles. Unseren Spaß am Sport, haben wir hier auf die Nummerierung der Platzierung oder die Punkte verzichtet. Wir waren beeindruckt wir ihr alle mit Eifer und Spaß die gestellten Aufgaben verfolgt habt. Die schneller, höher, weiter Aufgaben waren dabei deutlich beliebter im Vergleich zu den touristisch, RTF geprägten Aufgaben. Mit unserer bunten Tüte wollten wir für alle Interessen etwas zu bieten haben und wir glauben, es ist gelungen.

Vielen Dank für die schöne Zeit!
Eure Maren, Magdalena und Peter

Wer es genau wissen will, findet alle Daten in der Ergebnisliste []


26.7. – Die Sommer-Challenge ist in wenigen Stunden an ihrem Ende angekommen
und unser Bernd, als weit gereister Teilnehmer am Mittelmeer.
Die Ergebnisliste ist fast fertig, aber wir warten noch bis Montag Abend, um allen Nachzüglerinnen eine Chance zu geben. Es wird dann auch für jeden eine kleine Urkunde zur Erinnerung zum download bereit stehen.

Wir von der Organisation, möchten uns schon jetzt ganz herzlich für eure Teilnahme bedanken. Es waren ereignisreiche Wochen, die uns viel Freude bereitet haben.

Haltet Abstand, bleibt wachsam und gesund!

25.7. – Bademeister erobert die Spitze zurück
mit 1910 Punkten führt David nun die Wertung an und erhält schon jetzt den Zusatztitel „1.Bademeister“.
Natürlich könnte es noch einen 2. oder eine Bademeisterin geben, deshalb gilt auch am letzten Wochenende der Sommer Challenge: Pack die Badehose ein.

23.7. – Leichte Verschiebungen an der Herrenspitze
Die Erweiterung der sportlichen Grundausstattung (Rennrad) um Badehose und Laufschuhe hat loemel auf den Spitzenplatz in der Herrenwertung katapuliert. Mit 26 Punkten führt er nun, nicht uneinholbar, vor David.
Bei den Frauen hat Heike mit einer abendlichen Gewässertour mit Eiseinlage in der Fußgängerzone von Nienburg ihren Vorsprung weiter ausgebaut. Michael ist bei windigem Wetter die Mühlentour gefahren und überlegte am Kanal kurz…
Sonst ist nix passiert.

20.7. – insgesamt ein ruhiges Wochenende zum Start in die letzten Woche
nach einem Samstag mit einigen gemeldeten Touren und Seebesuchen verlief der Sonntag anscheinend eher geruhsam. Oder…
Inzwischen haben sich wieder viele Trainingsgruppen gefunden. Die harte Zeit des einzel oder zweier Corona-Trainings neigt sich scheinbar dem Ende zu und damit verliert die Sommer Challenge, aus der Corona Not geboren, natürlich an Attraktivität.
Da passt es ja ganz gut, dass heute die letzte Woche der Sommer Challenge 2020 angebrochen ist.
Es bleiben Euch nach 6 Tage um euer Punktekonto etwas aufzufrischen um in der denkwürdigen Sommer-Challenge 2020 Ergebnisliste, , nach oben zu klettern.

18.7. – Zumindest sind Radfahrer nicht wasserscheu
und können Laufen, das ist nun dokumentiert:
Ein Fußbad in der Ostsee, ein Vollbad im Kanal und ein Nacktbad im Kiesteich, sowie ein erstes Zielfoto eines absolvierten Sprinttriathlons.

17.7. – Sind Radfahrer keine Schwimmer?
Am Sonntag soll es 26º warm werden, also beste Bedingungen um das Gegenteil zu beweisen.
Packt die Badehose ein!

17.7. – die Zahl der Seefahrer
ist noch relativ gering, aber die sind sehr aktiv und habe 35 Seefahrten unternommen. Zweimal haben es bereits die Füße in den See geschafft.

14.7. – 13 Gewässer bereits angefahren
Bikini, Badeanzug oder Badehose wurden allerdings noch keine dokumentiert [Link Galerie]. Dabei braucht man bei diesem Wetter noch nicht einmal ein Dusche vor der Heimreise.

14.7. – PRTF Deister Süntel
wegen einer Baustelle auf der Strecke haben wir den gpx Track aktualisiert. [download]

13.7. – Pack die Badehose ein
das Motto der Aufgabe 6 ist seit heute aktiv und die ersten Gewässer wurden bereits angefahren. Michael war an aber leider nicht in der Weser und Bernd hat die Kiesteiche beradelt.
Weiter so, das Wetter wird besser.

13.7. – Auswertung Lang und Locker
ist nun fertig. Falls noch jemand nachmeldet, wird dies natürlich eingearbeitet. [Ergebnisliste]
Bislang sind in der Wertung LongRun 6 Wertungen erfolgt. Den Vogel hat sicher David abgeschossen mit seinen unzählbaren Maschseeumrundungen (David ist ein MentalMonster). Mindesten wenn nicht noch mehr – die Leistung von Lisa. Bremen, Harz, Hannover in einer SuperZeit – Helm ab davor. Sicherlich genauso anstrengend und mit einem schönen Ziel vor Augen war die Tour Hannover – Berlin von loemel. Stephi, Heike und Peter waren „nur“ auf Besuch bei der Schwiegermutter in Hankensbüttel.
Die Aufgabe Pentasport wurde nur von den unermüdlichen Punktesammlern David und loemel in und um Hannover erledigt.
Am beliebtesten war die Mitteldistanz. 6 Teilnahmen, 12 Touren in der Region.

12.7. – Lang und Locker steht kurz vor dem Abschluss
Wir warten noch auf die letzten Meldungen bevor wir die neue Ergebnisliste veröffentlichen. Bislang hat es nur leichte Verschiebungen gegeben.

12.7. – Die letzte Aufgabe der Sommer Challenge 2020 ist online.
Pack die Badehose ein.

10.7. – Das zweite Pfund wurde nachgelegt
419,9 km. Warum in die Ferne schweifen…[…]

9.7. – Das erste Pfund ist eingetroffen
381,7 km. Herzlichen Glückwunsch an Lisa zu dieser Vorlage!

8.7. – Eine Regenwoche bremst den LongRun
stimmt nur halb. Die Not macht erfinderisch. Schaut mal hier rein:

100 Runden Mental-Training 😎

Es geht aber auch anders. Michael tourte durch das Calenberger Land. Bernd fuhr die Permanente, die man sich zusätzlich auch für die Mitteldistanz gutschreiben lassen kann und loemel liefert eine 80 Punte Wertung in der Mitteldistanz.

Haltet durch, am Wochenende scheint wieder die Sonne und dann wollen wir endlich Kilometer sehen.

6.7. – Die Deisterpforte
wurde des öfteren durchfahren, wahrscheinlich weil der Rückweg mit dem nächsten Regenschauer im Rücken nicht so lang war. Ansonsten gab es für die Sommer-Challenge am Wochenende kaum Rückmeldungen. Einzig David hat seine Pentasport Aufgabe abgegeben und so seinen Vorsprung weiter ausgebaut. -> Ergebnisliste.pdf
Wir sind gespannt ob es noch einen echten „Long Run“ geben wird. Packt die Regenjacke ein und ab geht´s.

2.7. – Das Wochenende naht und der Punkteregen der Lang und Locker Aufgabe könnte für dich beginnen.
Diese Punkte kannst du dir mit deinem LongRun erfahren:

  • ab 180km -> 110 P
  • ab 270km -> 140 P
  • ab 360km -> 170 P
  • ab 450km -> 210 P
  • ab 540km -> 260 P

Oder doch lieber mit der Pentasport Aufgabe Punkte sammeln?
Die Summe der fünf Tage und Touren:

  • bis 90km -> 30 P
  • ab 90km -> 40 P
  • ab 160km -> 50 P
  • ab 250km -> 60 P
  • ab 340km -> 80 P
  • ab 430km -> 100 P
  • ab 520km -> 150 P
  • bei 610km -> 180 P

Punkte für die Summe der beiden Touren der Mitteldistanz:

  • bis 90km -> 40P
  • ab 90km -> 50 P
  • ab 120km -> 60 P
  • ab 150km -> 70 P
  • ab 180km -> 80 P

1.7. – Es regnet und regnet und
der Fehler im Uploadformular der Aufgabe 5 ist behoben.
Das Punkteschema für die Aufgabe 5 wird morgen veröffentlicht. Dann weist du wieviel km geben wieviel Punkte und du kannst deinen Long Run für das Wochenende planen.

30.6. – Ergänzung zur Auschreibung Aufgabe 5
Welche Bilder Zusatzpunkte bei der Fahrt einer Prtf bringen wurde eingefügt. Landschaftsbilder, mit oder ohne Ansicht deiner Nase, von Deisterpforte, bzw. Landschaft am Stemmer- oder Gehrdener Berg sind gefordert.
Ausserdem können die Prtf auch zusätzlich als Tour bei einer der „Lang und Locker“ Aufgaben angegeben werden. Schlag zwei Fliegen mit einer Klappe.

28.6. – Vorläufige Wertung ist veröffentlicht
An diesem Wochenende wurde nochmal fleissig die KulTour in den Süden und in die Moore des Nordens gefahren.
David hat sich dadurch den Spitzenplatz bei den Männern erradelt und Heike konnte den Vorsprung ihres Punktekontos weiter ausbauen. In der Ergebnisliste ->https://rsg.bike/69 auch als Download findet ihr den Verlauf des Zahlenwerkes.
Nachträglich eintreffende Meldungen werden natürlich noch berücksichtigt.
Wir wünschen Euch einen guten Start in die Woche und viel Spaß beim Kilometersammeln – Lang und Locker.
Bleibt Gesund und haltet Abstand!

26.6. – Moor, Eis und Kultur
Noch zwei Tage bleiben euch für die schönen Touren der Aufgabe 4.
Wer sich schon mit der Planung der nächsten beiden Wochen beschäftigen möchte, kann dies ab sofort machen. Die Aufgabe 5 ist online. Vier Möglichkeiten sind euch gegeben nochmal kräftig Kilometer zu sammeln.
Wir wünschen Euch viel Spaß.

21.6. – Grosser Run auf die Kuchentheke in Nettelrede
strategisch günstig gelegen wurde das Hofcafe Volker heute von einigen angefahren. Die gefahrenen Routen der Kaffee und Eis Tour unterscheiden sich sehr. Mit einem Mix aus Offraod und Strassenkurs hat es Markus mit nur 64,9km geschafft. David mit einem reinen, dafür aber sehr ausgeklügelten Strassenkurs brauchte dagegen schon 76km. Michael, Heike und Peter liegen bei gut 80km Tourlänge.
Tour 2 um die Moore wurde bereits 5 mal absolviert. Ich kann sie wirklich empfehlen. Am besten Abends, kaum Verkehr auf den Strassenabschnitten und es gibt viel schöne Landschaft im Abendlicht zu sehen. Aber Achtung – Wer eine Reifenpanne im Moor hat, sollte sich beeilen. Man wird schneller ausgesaugt. als man autsch sagen kann und hat mindestens 10 Hände zu wenig.
Die KulTour 3 wurde bisher nur von loemel und Markus G gefahren. Die für die Wertung eingereichte Tourlänge (ohne An- und Abreise) beträgt 96,8 bzw. 85,3 km.

19.6. – Nix los auf unseren Strassen?
Zur Zeit gehen fast keine Meldungen mehr ein. Vielleicht haben wir mit dieser Aufgabe nicht den Nerv der Merheit getroffen. Wir würden uns über eine Rückmeldung freuen. Vielleicht belehrt ihr uns am Wochenende aber auch eines Besseren. Lasst euch nicht von ein paar Wolken abschrecken, tourt die Kultour oder probiert ein ordentliches Stück Torte in Nettelrede und Mittelrode.

17.6. – Tour 1 Kaffee und Eis ist erstmalig vollständig abgefahren
und zwar mit 69,2 km. Das war jedoch nur mit Offroad Passagen über den Deister möglich, die sogar eine Schiebepassage enthielt – Doch Lauenau und Barsinghausen bringen verbrauchte Kalorien sofort zurück. Öffnungszeiten beachten!

16.6. – Aufgabe 4 ist angefahren
David und Bernd fuhren als Erste zum Kloster Wienhausen (Permanente) und das ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Markus G und Franz Kasperle kämpften sich bereits durch das Moor und Maren versuchte die Leckereien im Westen zu testen. Ihr seht, die Aufgabe hat einiges zu bieten. Bilder gibt es wie immer in der Galerie, die im Beitrag Aufbabe 4 zu finden ist.

15.6. – Den Gesamtstand nach Aufgabe 3
findet ihr nun in der Ergebnisliste oder ausführlich in der .pdf, Stand 15.6. ->Download

Glückwunsch an Heike, Magdalena und Stephi, sowie loemel, Guido und Torsten für die ersten Plätze beim Höhenmetersammeln. Für die Gesamtwertung hat es sich bezahlt gemacht, wer die Hm in der Region sammelte und mit einem prall gefüllten Gipfelbuch die Aufgabe beendete. Hierbei haben sich Magdalena, Torsten, loemel, Thomas SB und Timo mit besonders geschickter Tourenplanung (und wohl auch etwas Wumms in den Beinen) hervorgetan.

14.6. – Die vorläufige Ergebnisliste von Hoch Hinaus
Die Sorge nass zu werden und ein verregneter Sonntag Nachmittag hat unseren Höhenflug leicht gebremst. Insgesamt ist aber eine stattliche Leistung abgeliefert worden, über 88.000 HM.
Zwei weitere Wochen der Sommer Challenge sind schnell vergangen. Wir hoffen sehr dass es euch bis hier Spaß gemacht hat und ihr auf eure Kosten gekommen seid. Bleibt dran oder besser auf dem Rad und tourt auch die nächsten Wochen zusammen mit uns durch die Region.

Da vielleicht noch die ein oder andere Meldung eintrudelt, werden wir die Aufgabe erst am Montag in die Gesamtliste eintragen.

Stand 15.6. 19:00

die HerrenSumme von Gesamt HmPunkte Ges.HmPunkte Gipfelbuch
loemel8755100170
Guido Dörfler76869030
Torsten MS643885280
Timo Eilert506082110
Thomas SB469480140
Michael43907980
Peter S40747890
Marcus Mientus39367770
Thorsten F332076100
David Harig33187550
Christian Asmuß27907450
Bernd Blauert-Segna25867380
Tim B20257250
Matthias Eilert13577150
Franz Kasperle / Christoph12387040
Thorben Albers11336940
Karpinnen8116820
Carel V7386710
die DamenSumme von Gesamt HmPunkte Ges.HmPunkte Gipfelbuch
Heike MS814210070
Magdalena685190180
Stephi38548560
Maren27038270
Donata20278060
Rocio19747960

13.6. – Gewitterneigung bremst Hoch hinaus
nur wenige Meldungen sind heute eingetroffen und die Wettervorhersage lässt auch für den Sonntag keine großen Touren erwarten. Warten wir es ab.
Bislang wurden für die Aufgabe-3 88 Touren gefahren. Damit ist sie nicht ganz so stark frequentiert wie die Aufgabe-1 (110 Touren). Aber die abgelieferten Kilometer- und Höhenmeterleistungen der Aufgabe-3 sind deutlich anspruchsvoller.

Die Auswertung und Übertragung der Punkte ind die Gesamtwertung werden wir am Sonntag Abend beginnen. Schön wäre die Meldung bis 20:00 Uhr. Nachzügler werden natürlich berücksichtigt und die Tabelle entsprechend korrigiert.

Stand 13/6 21:00Summe von Gesamt HmSumme von Punkte Gipfel
loemel8755170
Heike MS711970
Magdalena6851180
Guido Dörfler620630
Torsten MS5463260
Timo Eilert5060110
Thomas SB4694140
Marcus Mientus393670
Stephi385460
Michael374080
David Harig331850
Thorsten F309090
Peter S302470
Christian Asmuß279050
Bernd Blauert-Segna258680
Donata202760
Tim B202550
Rocio197460
Maren196750
Matthias Eilert135750
Thorben Albers113340
Karpinnen81120
Carel V73810
Franz Kasperle / Christoph56930
Gesamtergebnis830871880

12.6. – Sind denn alle nur noch im Höhentaumel?
Die Zahl der gefahrenen Permanente hat sich halbiert, aber wer die Permanente aus den Augen verliert, verschenkt leicht zu gewinnende Punkte, die schöne Landschaft gibt es noch obendrauf.

Magdalena und loemel lösen sich brav an der Spitze ab, quasi Höhenmeterschattenfahren. Mal sehen wohin es sie und euch alle am kommenden Wochenende noch so treibt.

12.6. – Bergfest und Aufgabe 4
am Sonntag 24:00 feiern wir Bergfest. Die Hälfte der Aufgaben ist dann abgefahren.
Die neuen Herausforderungen stehen für euch schon bereit. Die Aufgabe 4, jetzt online, startet am Montag, 15.6. Wir hoffen dass sie euch genauso viel Spaß macht, wie die vergangenen.

11.6. – Die Luft wird langsam dünn – 66.970 HM
wurden bereits gefahren und es sind noch 3 Tage Zeit. Inzwischen wird auch der Nordschwarzwald und die Region um Freiburg befahren um schneller Hm zu sammeln zu können (Urlaub und Erholung spielen natürlich auch eine kleine Rolle).
Allerdings lassen sich Punkte für das Gipfelbuch nur hier in der Region sammeln und da können wir z.B. die Tour von Torsten mit 2484 Hm und 13 Gipfelbucheinträgen empfehlen (.gpx download) .Die bringt dich ganz weit nach vorn – Aber nur wenn die anderen sie nicht auch fahren, deshalb Geheimtipp 😉

Die Liste vom Zwischenstand ist noch nicht ganz vollständig, da ich einige Daten nicht lesen konnte. Die Betroffenen sind aber angeschrieben.
Stand 12/6 7:00

NameSumme von Gesamt HmSumme von Punkte Gipfel
loemel6249130
Magdalena6071160
Torsten MS5463270
Heike MS511970
Timo Eilert4550110
Stephi385460
Thomas SB353090
David Harig331850
Guido Dörfler320630
Thorsten F309090
Peter S288470
Michael265040
Marcus Mientus230350
Donata202760
Tim B202550
Rocio197460
Christian Asmuß196850
Maren196750
Bernd Blauert-Segna166750
Thorben Albers113340
Matthias Eilert82050
Franz Kasperle / Christoph56930
Karpinnen2770
Carel V2560
Gesamtergebnis669701660

10.6. – Das Wetter ist OK, es hagelt Höhenmeter
Nachträge und Feierabendrunden treffen ein und die Tabelle wächst und wächst.
Ein Zweikampf an der Spitze hat begonnen. Die beiden sind zwar auch noch einzuholen, aber nur mit einem ordentlichen Stück Beinarbeit und viel Zeit bleibt nicht mehr. Ausserdem haben wir einen neuen Gipfelbuchstürmer, der mit akribischer Planung, viel Weitsicht, ordentlich Höhenluft schnuppern konnte.

Stand 11/6 7:00

NameSumme von Gesamt HmSumme von Punkte Gipfel
loemel6249130
Magdalena6071160
Timo Eilert4550100
Stephi385460
Torsten MS3573270
David Harig331850
Guido Dörfler320630
Thomas SB312080
Heike MS288470
Peter S288470
Michael265040
Marcus Mientus230350
Donata202760
Tim B202550
Rocio197460
Christian Asmuß196850
Maren196750
Bernd Blauert-Segna117450
Thorben Albers113340
Matthias Eilert82020
Thorsten F60020
Franz Kasperle / Christoph56930
Karpinnen2770
Carel V2560
Gesamtergebnis594521540

9.6. – Auch unter der Woche wird gesammelt
heute war Hochbetrieb am Annaturm. Gleich viermal wurde dort gepunktet. Ansonsten wurde der Brelinger Berg umrundet, sowie einmal das Steinhuder Meer mit Sonne und einmal die Rehburger Berge mit viel Regen.
Alles in allem also ein runder, abwechslungereicher Tag mit einem Wechsel an der Spitze der Aufgabe 3.

7.6. – 47145 Hm sind erklommen
der Trend vom Montag hat sich an diesem Wochenende fortgesetzt. Es wird gerne geklettert und meist in richtig langen Touren mit deutlich über 1000Hm. Wir sind beeindruckt!
Den Verlauf, wer wann wieviel, könnt ihr in der Ergebnisseite nachlesen. Aber Vorsicht, wir sind nicht Verantwortlich bei Neiderblassung, hervorgerufen durch die Betrachtung hochenergetischer Wochenendleistungen.
Der Harz ist eindeutig die Region für die intensivsten Fahrten, die Eulenflucht ist beliebt, Roter Berg und Marienburg durch die Permanente häufig besucht und unsere Hausberge vor dem Deister und der selbst natürlich auch.

6.6. – Vorschlag für Sonntag: Leinebergland-Rampen
Bernd hat für alle die sich nicht vor einem kurzen Schauer fürchten eine höchst ergiebige Tour zusammengestellt.

Leinebergland-Rampen, 172km, 2380hm, zzgl. Anreise nach Springe und Abreise von Sarstedt. -> Komoot, oder gpx-file

6.6. – das erste Wochenende „Hoch hinaus“ ist angebrochen
und die Berge warten. Die längsten und vielleicht schönsten, bereits gefahrenen Touren haben wir in der Ergebnisliste verlinkt. Wem es an Ortskenntnis mangelt hat es etwas einfacher den Weg zu den Anstiegen zu finden, flacher werden sie dadurch leider nicht.

Hier der Zwischenstand, sortiert nach gefahrenen Hm:

Summe von Gesamt HmSumme von Punkte Gipfel
loemel366580
Stephi269410
Michael244040
Guido Dörfler225010
Marcus Mientus176730
Christian Asmuß165850
Timo Eilert161040
Thorben Albers113340
Heike MS11250
Peter S11250
Magdalena108840
Tim B107040
Thomas SB72920
David Harig71820
Thorsten F60020
Bernd Blauert-Segna45520
Karpinnen2770
Carel V2560
Gesamtergebnis24660460


5.6. – Regen kann uns nicht aufhalten
trotz der drohenden Nässe von oben und unten, wagen sich immer wieder einige auf´s Rad und sammeln Punkte. Zum Glück sind es meist kurze Schauer und nicht der gute alte Landregen. Kennt den eigentlich noch jemand oder kann sich daran erinnern. Landregen, fein aber anhaltend, alles grau und das mindestens 3 Tage.

Das Wochenende steht vor der Tür, Regenjacke bereitgelegt, wir freuen uns auf eure Touren!

4.6. – Die Höhenmeter kommen an
scheint es. In den letzten Tage hat die Beteiligung an der Challenge deutlich zugenommen. Aber wie immer ist noch Luft nach oben. Damit es euch noch leichter fällt Ziele zu finden, hat Bernd seine Liste schöner Bergankünfte überarbeitet, jetzt auch mit Kaiser-Wilhelm-Denkmal, insgesamt 11.000hm verteilt auf 17 Touren. -> Download

Die eingesendeten Bilder gibt es im Beitrag zur Aufgabe 3 zu sehen.

3.6. – Die Sieger der „Lass die Beine wirbeln“ Challenge

Herzlichen Glückwunsch allen Siegerinnen und Siegern der 2. Aufgabe und Glückwunsch an alle die mitgemacht haben.

Segment 1

Laura N.03:3441,9
Magdalena03:4140,6
Heike MS04:2733,6
Yannick Sinske02:4853,4
Yopi Narello02:5451,5
p.plambeck02:5650,9
Abstauber, 2,49km

Segment 3

Timo Eilert06:5842,8
Torsten MS07:1541,2
Thorsten F07:3039,7
Laura N.07:4939,1
Stephi09:4231,5
Heike MS14:4020,8
RSG SommerChallenge TT, 5,09km

Segment 2

Magdalena17:5736,7
Laura N.18:3935,3
Heike MS21:4730,3
Yannick Sinske14:3445,2
p.plambeck14:5744,1
Timo Eilert15:5441,6
BLTT, 10,98km

Segment 4

Laura N.18:5736,2
Stephi19:5434,5
Yannick Sinske15:4843,4
p.plambeck15:4943,3
Lasse16:2941,6
Sommüllingen, 11,42km

2.6. – Daten sind wieder up to date
Durch eine kontinuierliche Teilnahme in der ersten Runde und schnelle Beine in der 2. Runde hat sich Laura in der Gesamtwertung an die Spitze geschoben (inkl. Permanente), dann folgen Heike, Magdalena und Stephi.
Bei den Männern sieht es ähnlich aus. Regelmäßig ist wichtiger als super schnell. Wobei der Erste, Torsten ist beides, schnell und stetig. Es folgen David und Timo.

Der Pfingstmontag war für viele von uns Anlass zu einer Tour hoch hinaus. Weit über 13.000hm wurden erfahren. Wir werden sicher einige der Touren noch zum nachfahren vorstellen. Guido und Stephi waren im Harz und haben den Brocken besucht mit jeweils weit über 2000hm. Durch eine gute Tourenplanung lassen sich bei dieser Aufgabe ganz nebenbei viele Punkte aus dem Gipfelbuch einsacken. Loemel hat es auf 1905hm und 5 Gipfel, d.h. 50 Gipfelpunkte gebracht. Schlau! Den aktuellen Verlauf der Aufgabe 3 gibt es in der Ergebnisliste zu sehen.

2.6. – Das OrgaTeam ist wieder da / Aufgabe 3 gestartet
was für ein Wochenende. Es wurden Bestzeiten und Kilometer gesammelt und einige haben auch schon Höhenmeter für die Aufgabe 3 abgeliefert. Der Brocken scheint dabei eine magische Anziehungskraft zu entwickeln. Guido und Stephi, getrennt gefahrenm, das gleiche Ziel. Wir brauchen noch etwas Zeit um alles einzutragen. Eine Ergebnisübersicht über die Aufgabe 2 ist aber schon online.

29.5. – Pfingsten steht vor der Tür
und für alle hoffentlich ausreichend Gelegenheit zur Entspannung, Besinnung und ein wenig Sport.

Kurze Pause für das Orga-Team
Das Organisationsteam wird an diesem Wochenende ebenfalls unterwegs sein. Deshalb gibt es erst in der nächsten Woche (Montag abend oder Dienstag) wieder Infos zu den Ergebnissen und Leistungen der Challenge Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wir bitten um Verständnis und freuen uns, wenn der Mailkasten von euch mit Ergebnissen vollgestopft ist.

Aufgabe 3 – Ergänzung.
Die Aufgabe 3 hat noch eine kleinen Hinweiß zu den Bild-Aufgaben bei den Permanenten erhalten.
Bei der Pott-Tour Rund um die Bischofstadt Hildesheim, ist mind. eine Kirche oder Kapelle mit euch oder eurem Rad abzulichten. Dürfen natürlich auch mehr sein. Den Bischof wird es freuen.
Bei der Runde um das Steinhuder Meer gilt es eben dieses auf den Sensor zu bannen. Wie und wo und aus welcher Perspektive bleibt natürlich euch überlassen. Etwas von euch oder eurem Rad muss natürlich mit drauf sein.

28.5. – Der Abstauber ist der Hit
23x wurde in den vergangenen Tagen das Segment Abstauber absolviert – Heute mal mit etwas Gegenwind. 18x wurde die deutlich anstrengendere Runde von Hüpede gefahren und das Segment Eldagsen – Gestorf sowie die Permanente zur Marienburg sind scheinbar gleichermaßen beliebt, 15x.
Unseren Aufruf von gestern haben Stephi und Heike gehört um die Ergebnisliste der Segmente zu bereichern. Weiter so!

Die neue Aufgabe 3 ist online. Ab Pfingstmontag geht es los: Hoch hinaus. Viel Spaß!

27.5. – Die Woche plätschert so dahin
und wir fragen uns, wo bleiben die Frauen? Unsere Starteliste ist voller Teilnehmerinnen und es wird Zeit, dass ihr Euch auf die Strecken begebt und die vorgelegten, vom Rückenwind geprägten Zeiten der Männer mal ordentlich durcheinanderwirbelt. Verschenkt hier keine Punkte!!!

Wir mußten nochmals die Strava, Komoot und GPX Files aufeinander abstimmen, da sie unterschiedliche Längen aufwiesen. Wir berichteten bereits davon und glauben dass es jetzt weitestgehend stimmt.

Die Vorbereitungen zur Aufgabe 3 sind fast abgeschlossen. In den nächsten Tage werden wir die kommende Aufgabe veröffentlichen. Jeder Höhenmeter zählt und jeder Pass aus unserem Gipfelbuch wird extra Punkte bringen. Ihr könnt daher pünktlich am Pfingstmontag mit der Höhenmetersammlung beginnen.

25.5. – Startschuss in die zweite Zeitfahrwoche, Korrektur der Zeitfahrsegmente bei Komoot

Die Komoot-Segmente entsprechen nun nach einer kleiner Korrektur den Strava- bzw. gpx. Segmenten. Ihr könnt also wiede rmit Vollgas in die zweite Zeitfahr-Woche starten!

WindUpdate: tendenziell weiterhin aus Westen, mal mehr NW, mal mehr SW.

Heute war kaum Action auf der Strecke, Wochenanfang. Doch die Sommer Challenge zieht immer mehr interessierte an. Mit Yannick und Philipp sind zwei weitere Sportler auf den Challenge Zug aufgesprungen und verleihen ihm ordentlich Schwung.

Lasst euch aber nicht von den Top Zeiten abschrecken. Die Beine auf den Zeitfahrstrecken wirbeln zu lassen lohnt sich auf jeden Fall, denn Punkte gibt es immer. Ausserdem macht es wirklich Spaß gegen sich selber anzutreten – lernt die schnelle Seite eurer Macht kennen.

24.5. – Wer sich traute
wurde nass oder blieb trocken, hatte den Wind mal im Rücken oder im Gesicht.
Vor allem das Segment BLTT mit Start in Hüpede hatte viel zu bieten. Ab dem Start versuchte der Wind einen wieder zurück auf die Startlinie zu blasen. Ab Gestorf fuhr man mit Schräglage Richtung Bennigsen und von dort flog man zurück nach Hüpede. Ein ganz besonderes Erlebnis.

Insgesamt bereiten uns die gefahrenen und angegebenen Zeiten etwas Probleme. Die Zeitangaben von Komoot sind ungenau (keine Sekunden) und die Streckenlängen weichen von den Strava Segmenten ab. Wir versuchen es fair anzupassen. Wer einen Fehler findet, darf sich gerne bei uns melden. Ach ja dann ist da noch der Wind….., den lassen wir mal lieber wie er ist.

24.5. – Gesamtwertung nach Aufgabe 1
Die Aufgabe 1, bestehend aus 4 Teilaufgaben ist nun abgeschlossen und in der Ergebnisliste eingetragen.

23.5. – Der Wind hat gedreht – aus Richtung West-SüdWest
kräftig war er auch und so machte unser Segment Abstauber seinem Namen alle Ehre. Platz 1 und 2 wurden neu besetzt. Glückwunsch an Yopi Narello mit einem Schnitt von 51,5km/h, 2:54min und David Harig, der auf seiner Hausrunde (8x bei Aufgabe 1 gefahren) einfach die Ideallinie kennt, 3:02min.
Das man bei dem Wind auch auf einer Runde Bestzeit fahren kann, wurde auf der kurzen RTF Runde 1 bewiesen. Auch hier eine neue Bestzeit. Timo Eilert verbesserte die Rundenzeit um 1min auf 1:01Std.
Von den meisten kenne ich nicht das Alter, aber Michael gehört zu den älteren und fuhr gestern mit 4:02 eine super Zeit. Hut ab, das gibt Punkte.

Für Morgen, Sonntag ist ein lebhafter Wind aus West angekündigt, mit Böen von 45km/h. Lasst Euch nicht umblasen.

21.5. – Gestern nix – heute Hochbetrieb
nachdem gestern keine Meldungen eingetroffen sind, trafen heute reichlich ein.
Wir freuen uns sehr, dass ihr auch an dieser Aufgabe 2 euren Spaß habt!

Das Wetter war erstklassig und so wurden 9mal bereits die Permanenten absolviert, 7x zur Marienburg, 2x nach Texas und meist mit Bild dokumentiert (nicht vergessen 10 Punkte extra!)

Und auch auf den Segmenten war reichlich Verkehr. Wer wo wie schnell gefahren ist, könnt ihr in der Ergbnisliste nachlesen. Spitzenreiter sind hier Thorben Albers, Timo Eilert (2x) und Torsten.

Dann gibt es noch 3 Fahrer, Yopi Narello, Thorben Albers und Torsten, die ihre Zeiten auf einer der RTF Strecke verbessert haben. Einsame Spitze euer sportlicher Ehrgeiz, Klasse. Auf der langen Runde 3 hat es sogar einen Wechsel an der Spitze gegeben. Wahnsinn!
Am Sonntag Abend machen wir die Endauswertung zu den Rundenzeiten. Wer am Sonntag noch fährt bitte zügig einsenden.

19.5. – In der Ergebnisliste ist nun auch eine vorläufige Rangliste der Rundenzeiten aus der Aufgabe 1 zu finden.

19.5. – Die Beine Wirbeln schon
Auf den Segmenten war heute schon viel los. Inzwischen wurde für jedes der vier Segmente mindestens eine Zeit vorgelegt.
Schreibt uns bitte eine mail, welches Segment unter welchem Namen ihr gefahren seid, dann können wir es leichter in unsere Tabelle und Wertung übernehmen. Die Strava Tabellen auszuwerten ist mühsam, die füllen sich mit vielen Namen die wir nicht alle kennen. -> Zu den schnellen Zeiten

Auf den Weg zur Marienburg haben sich heute Donata, Rocio und Thomas aufgemacht. Was uns ganz besonders daran freut, sie haben neue schöne Wege kennen gelernt. Und ganz nebenbei jeder 40 Punkte kassiert, weil Bild gemacht.

19.5. – BRT Marienburg Korrektur
Dank Bernd BS können wir euch schon heute morgen eine alternative Route für Euch zur Marienburg anbieten. Danke Bernd! -> Download

18.5. – Das Rennen um die Sekunden ist eröffnet
und mit gleich zwei Spitzenleistungen wurde die Latte hoch gehangen.
Mitmachen lohnt sich, auch wenn die Beine nicht ganz so schnell wirbeln wie die von Thorben und Bebbo. Punkte gibt es immer, ist gut für die Gesamtwertung, Und das Gefühl beim Erreichen der Ziellinie, unvergleichlich, unvergesslich, einmalig – Spitzensport.

Name / SegmentSegment 1 – Abstauber 2,49kmSegment 2 – BLTT 10,98kmSegment 3 – RSG Sommer Challenge TT 5,09kmSegment 4 – Sommüllingen 11,42km
Thorben Albers03:0317:06
Beppo Fuchs03:12

Nicht vergessen – Permanente fahren und 60 Punkte kassieren!

Bei der zweiten Teilaufgabe hat Bernd bereits die ersten 30 Punkte bei der Fahrt zur Marienburg eingesammelt. Auf der Strecke gibt es leider eine Baustelle. Man kommt zu Fuß durch. Wenn uns eine sinnvolle Alternative einfällt, stellen wir den Track hier vor. -> Alternative Route ohne Baustelle zur Marienburg

18.5. – Aufgabe 1 – Wertung Gesamtkilometer
Eine super Leistung von allen, schön dass Ihr dabei seid.

Es gab noch ein paar Meldungen, aber niemand konnte an die KM-Leistung der Spitzenplätze anknüpfen. Die virtuellen Blumensträuße werden schon mal gebunden.

Heike MS548,90
Magdalena404,90
Laura N.306,00
Maren222,00
Lisa R!OT CATZ215,90
David Harig710,8
Thorsten MS458,7
Peter S437,9
Michael353,8
Florian326,9

18.5 – Ihr seid alle so schnell!
Heute hinke ich mal wieder mit den Eingaben hinterher. Aber ich habe erstmal das Punkteschema mit dem wir eure Leistungen bewerten niedergeschrieben.
Bei jeder Aufgabe oder Teilaufgabe werden Punkte je nach Platz vergeben. Der erste erhält 100, der 84. noch einen Punkt.
Ausserdem könnt ihr Bonuspunkte erfahren, wenn ihr die in der Aufgabe angegebenen Permanenten fahrt. Pro Permanente 30 Punkte, maximal 60 Punkte. Jede Permanente wird aber nur einmalig mit Punkten gewertet.
Nochmal jeweils 10 Punkte gibt es für die Dokumentation der Permanente mit Bild.

17.5. – Die erste Woche der Challenge ist vorrüber.
Bisher wurden über 7500km zur Wertung eingereicht und eine vorläufige Ergebnisliste findet ihr hier->https://rsg.bike/69

Bis alle Daten da sind dürfen erstmal Heike und David in der Siegerecke Platz nehmen. Applaus, Applaus.

Wir gehen aber davon aus, dass im Laufe der nächsten Stunden noch weitere Daten bei uns eintreffen. Auf allen Runden war viel los und es war kein Problem bekannten Gesichtern zu begegnen. Man mußte nur einfach in der Gegenrichtung unterwegs sein.

Die Aufgabe 2 für die nächsten Woche sollte eigentlich klar sein. Bei Fragen stehen wir per mail an rtf@rsg.bike oder vergnuegung@rsg.bike gerne bereit.

Bitte reicht Eure Zeiten möglichst zeitnah ein. Das macht uns die Arbeit leichter (kleine Häppchen verdaut man besser) und ist für alle spannender, wenn wir den Wettkampfverlauf beobachten können.

Nochmal zur Erinnerung. Rundenzeiten die in der nächsten Woche noch auf den RTF Runden gefahren werden, können gerne noch gemeldet werden. Vielleicht möchte sich ja noch die eine oder der andere verbessern. Wir stehen euch da nicht im Wege.

16.5. – Ab morgen wird es eine Beitragsseite nur für die Ergebnisse geben.
Dann ist es für Euch einfacher den Überblick zu behalten. Ausserdem erfahrt ihr dort, welches Punkteschema wir uns überlegt haben.

16.5. – Zu Aufgabe 1
wir haben viele Anfragen zur Aufgabe 1 erhalten. Sportlerinnen und Sportler, die die RTF Touren über das Wochenende hinaus fahren möchten. Trotzdem wird die Wertung zur Gesamtkilometerleistung am Sonntag um 24:00 Uhr enden.

Der erste Sieger einer Teilaufgabe wird also morgen feststehen. Die Verfolgerinnen von David müßten weit über 200km fahren um ihm den 1.Platz noch zu nehmen. Kaum zu glauben, obwohl bei Magdalena weiß man ja nie und vielleicht vertrödelt David die Zeit am Frühstückstisch und schon ist´s passiert.

Da es in der Regel immer noch Nachmeldungen gibt, wird die erste Liste nur ein vorläufiges Ergebnis präsentieren.

Euer Einspruch: Bitte schaut auch mal in der Tabelle Wettkampfverlauf in Aufgabe 1, ob alle Eure Daten richtig erfasst sind. Einspruch bis Montag Abend 21:00 Uhr.

Künftige Zeiten auf der RTF Strecke:
Wer in der nächsten Woche noch die Runden der RSG RTF Durch das Calenberger Land fährt, kann uns seine Zeiten ruhig mitteilen. Die Bestzeiten werden noch eine Woche registriert, passt ja ganz gut zu Aufgabe 2. Die gefahrenen Kilometer werden nicht mehr berücksichtigt.

Für alle die unsicher mit Navigationsgeräten sind.
Magdalena, Spezialistin für Im- Export Geschäfte, hat Euch in einem Beitrag den Umgang mit Navigationsgerät und deren Datein erklärt. Bei Fragen vergnuegung@rsg.bike anschreiben.

Schaut auf die Tabelle mit den Gesamtkilometern. Noch bleiben 2 Tage Zeit um die Position und damit den ersten Eintrag in das Punktekonto zur Sommer Challenge zu verbessern. Da ist noch vieles möglich! Wetter gut, Beine gut, rauf auf´s Rad.

15.5. – Heute nur ganz kurz, 22:34
mir bleibt nicht viel Zeit und ich bitte um Verständnis. Wegen eines leichten Alkoholabusus, ich durfte, anders als geplant nur in kleinem Kreis, 40 jähriges Firmenjubiläum feiern, kann ich nicht mehr viel schreiben und auch die Ergebnisliste wird heute abend nicht mehr aktualisiert.

Aber, es gibt dennoch etwas zu berichten. Die Aufgabe 2, die am Montag, 17.5., startet, nicht morgen oder am Sonntag, nein, erst am Montag, wird gleich veröffentlicht.

Morgen früh gibts dann die Daten vom Tage. ->Ergebnisse

14.5. – Die Challenge um die 1. Aufgabe ist in voller Fahrt
Es steigen weitere Fahrerinnen in die Challenge ein. Herzlich Willkommen Donata und Maren.
Vor allem auf der 69km Runde entbrennt ein Zweikampf um die beste Zeit. Thorsten hat Beppo nur einen Tag auf der Spitzenposition gegönnt und seine alte Zeit um 10 Minunten verbessert. Beppo Fuchs wir warten auf deine Antwort.
Die lange Runde wurde unter der Woche zwar auch gefahren, aber ohne Ambitionen in der Zeitwertung. Kilometer und schöne Landschaftsbilder lassen sich auf dieser Runde mühelos sammeln.
Die meisten Kilometer wurden auf der kurzen Runde gesammelt. Sie ist einfach ideal um mal kurz nach der Arbeit die Beine frei zu strampeln. ->Ergebnisse.

13.5. – 4 Ergebnisse auf der kurzen, 2 auf der mittleren Strecke.
Im Vergleich zu gestern also richtig Verkehr. Es kommen auch immer noch neue Namen hinzu. Guido, der schon bei der Frühlings Challenge dabei war und Beppo, der sich gleich ganz oben in der Bestenliste Runde 2 platzierte. Und der David der schleicht sich nicht davon, der rauscht hinweg!

Viele schicken uns die Rundenzeiten mit An- und Abfahrt von zu Hause. Die reine Rundenzeit wird dann in klassischer Textaufgabe gelöst. Wenn A für die Strecke B die Zeit C gebraucht hat. Wieviel Zeit D hat er dann für die Teilstrecke E gebraucht. Berücksichtige den Wind F und die Steigung G, sowie die leere Wasserflasche ab Kilometer H und den Trecker auf den Kilometern I. Ihr seht es geht auf jeden Fall gerecht zu, ansonsten sind wir immer für Korrekturen zu haben.

Die Vorbereitungen für die Aufgabe 2 sind fast abgeschlossen. Wahrscheinlich gibt´s am Freitag spät am Abend was zu lesen.

12.5. – Erwischt haben sie uns, die Eisheiligen
aktuell ist es der Tag des Pankratius, was übersetzt „der alles besiegende“ bedeuten soll. Wer heute alles und vor allem die Kälte besiegt hat und damit ganz im Sinne des Pankratius gehandelt hat, war Michael, der die mittlere Runde bei kaltem Wind und unangenehmen Temperaturen gefahren ist. Servatius, Bonifatius und Sophia kommen noch, da darf sich jeder einen Aussuchen. Punkte gibt es dafür aber keine.

Kurz nach Mitternacht hat uns dann noch eine Meldung erreicht. David erhält für eine Nachtfahrt nochmal 39km gutgeschrieben. Er schleicht sich langsam aber sicher davon. ->Ergebnisse.

12.5. – Vielen Dank an alle,
für die vielen positiven Kommentare die uns über die Formulare mit den Tourdaten erreichen – Balsam für die Seele.

11.5. – Kalter und ungemütlicher Wochenstart
ich hab ja schon auf dem Weg zur Arbeit gefroren (allerdings in kurzer Hose, ist schließlich Mai), trotzdem sind David und Bernd gefahren – Zwei Starter immerhin. David setzt sich so mit 261 Km locker an die Spitze, vor einem fünf köpfigen Verfolgerfeld (177Km).

Gestern waren gefühlt hunderte Rennradfahrer unterwegs und immer habe ich zum Lenker geschielt, auf der Suchen nach dem roten Band, um dann in stürmischen Jubel verfallen zu können. Leider hab ich keins gesehen, so blieb es die ganze Tour beim obligatorischen coolen Nicken, ähnlich dem Wackeldackel auf der Opel Hutablage.

Denkt auch mal an Euer „Gesicht“ und schickt ein Bild für unsere Galerie. Das Orgateam würde sich freuen!

10.5. – Dunkle Wolken im Süden
sorgten wohl dafür, dass sich nur Tim B über den Lauenstein traute. Eine neue Bestzeit wurde auf der mittleren Runde von Thorsten MS, 1:59, aufgestellt. Hier geht´s zu den Ergebnissen.

10.5. – Nachtrag zum ersten Tag und eine dringende Bitte
Wir haben Euch bei der Einladung bereits darauf hingewiesen und bitten aus gegebenem Anlass nochmals um Beachtung.

Wir bitten alle Teilnehmer die jeweils gültigen Auflagen zur Eindämmung der Pandemie zu berücksichtigen und vor allem den geforderten Abstand von 2m einzuhalten und keine Gruppen zu bilden.

Davids Lenker!!

10.5 – Der zweite Tag bricht an.
Bei weiterhin schönem Wetter könnt ihr euch auch heute einen Drehwurm fahren. David hat es gestern immerhin auf vier Runden gebracht, bevor ihn die Fliehkraft wieder nach Hause geschickt hat.

Weiterhin viel Spaß!

Die Ergebnisliste findet hier ->hier

9.5 -Wer heute so gefahren ist / Stand 10.5. 7:40

DatumNameZeit R1Zeit R2Zeit R3km geshm gesZeit ges
9.5Magdalena02:16:0004:40:00176,9130006:56:00
9.5Henry Lauströer03:11:0011190003:11:00
9.5Stefan Kastens03:11:0011190003:11:00
9.5Yopi Narello03:17:0011190003:17:00
9.5Christoph Kuske03:11:0011190003:11:00
9.5Heike MS04:10:0011190004:10:00
9.5Peter S04:10:0011190004:10:00
9.5Michael04:55:0011190004:55:00
9.5Thorsten MS03:18:0011190003:18:00
9.5Moni04:15:0011190004:15:00
9.5Laura N.04:25:0011190004:25:00
9.5Stephi02:11:0065,940002:11:00
9.5Bernd BS04:00:0065,940004:00:00
9.5Timo Eilert01:03:003915001:03:00
9.5Timo Eilert01:26:003915001:26:00
9.5David Harig01:19:0015605:16:00
9.5Reinhard Winter03:11:0011103:11:00
Daten bitte nochmal schicken:
9.5Christian Asmuß?00:00:00

9.5. – Zunächst bitte ich um Entschuldigung
für den etwas holprigen Start der Challenge. Erst die Baustelle in Wennigsen, die man nur mit guten, pfadfinderartigen Fähigkeiten schnell durchfahren konnte, dann der Fehler im Uploadformular.
Die Baustelle kann ich nicht wegräumen, aber wenn ihr erst zwei, dreimal durch Wennigsen gefahren seid, werdet ihr den Weg blind finden. Das es den gefahrenen Schnitt nicht sonderlich stört, zeigt die Zeit von Timo auf der kurzen Runde.

Der Fehler im Upload Formular, es wurden keine URL Daten / Links zu Strava etc übertragen, wurde um 19:00 Uhr behoben. Die Daten von Christian fehlen mir noch. Gruss Peter

Der gpx, fit und Bildupload war OK.

8.5. – Indiskretionen am Küchengarten
Es sickerten schon die ersten Pläne für das Wochenende durch. Eine hier nicht genannte 2er Gruppe will morgen gleich alle drei Runden hintereinander fahren – gut 220km – Ein Hammer, das könnte die Führung bedeuten. Andererseits, am ersten Tag, das will nichts heissen. Warten wir ab was wirklich passiert.

8.5.20 – Rotes Band an den Lenker
Daran könnten wir uns erkennen, vielleicht begegnet man sich ja doch.

8.5.20 – Heute ist Pflegetag
Kette ölen, Reifen pumpen, Hose und Trikot wählen, Riegel bereitlegen, Navi aufladen, Beine rasieren……
Blos nicht nervös werden.

7.5.20 – Gebt der Challenge ein Gesicht.
Noch 2 Tage bis zum Start. Wir fahren alle gemeinsam ohne uns zu sehen. Ladet ein Bild von euch hoch für eine Teilnehmergalerie. -> zum Upload

7.5.20 – Die Zahl der Voranmeldungen (eine kleine Hilfe für die Organisation) steigt weiter.
Natürlich kannst du jederzeit auch ohne Anmeldung in die Challenge einsteigen. Wenn du gefahren bist, Daten übermitteln. Dafür das Formular in dem Beitrag mit der aktuellen Aufgabenbeschreibung nutzen.

Angemeldet haben sich bis jetzt/ 8.5.:

Alex HankeDonataKatKatRSG Axel
Bernd Blauert-SegnaFlorianLaura KussauerRuth
CarelHenry LauströerLaura N.Sabrina
Carsten PossenriedeJacob MLisa R!OT CATZStefan Kastens
Christian AsumßJessicaLutz MStephi
ChristophJimMagdalenaThorsten F
David HarigjoMarenTim B
Dirk HaukeKarpinnenMichaelTimo Eilert
Du fehlst noch!KarstenERobertYopi Narello

6.5.20Die Aufgabe 1 wurde leicht modifiziert.

Die An- und Abfahrt vom RTF Start/Zielort Grundschule Wettbergen bis zur Kükenmühle, dem Beginn der eigentlichen Strecke, haben wir gestrichen, um engen und gefährlichen Ortsverkehr in Wettbergen zu vermeiden. Die gpx Dateien und Komootlinks sind aktualisiert. Die Strecken sind dadurch etwas kürzer, aber besser zu fahren.

5.5.20 Achtet bei der Anmeldung bitte auf einen eindeutigen Namen oder Spitznamen und verwendet ihn später immer wieder, sonst gibt´s Chaos in den Listen.
Bisher registriert wurden: Alex Hanke, Bernd Blauert-Segna, Carel, Carsten Possenriede, Christian Asumß, Christoph, David Harig, Dirk Hauke, Donata, Florian, Jacob M, Jessica, jo, KarstenE, KatKat, Lisa R!OT CATZ, Lutz M, Magdalena, Michael, Robert, Ruth, Tim B, Yopi Narello

4.5.20 – Die ersten 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich angemeldet. Das freut uns sehr und hilft, so können wir die Listen zur späteren Auswertung eurer Ergebnisse schon vorbereiten. Wegen fehlender Kenntnisse von moderner, online Datenbanktechnik werden wir uns mit Excel Tabellen durch die Challenge hangeln. Wird schon klappen.

Irgendwann im April – Die Idee zur Sommer-Challenge entsteht.

5 Replies to “Sommer-Challenge Blog”

  1. Ihr macht das großartig. Den Blog lese ich immer wieder gern. Schön geschrieben und mit interessanten Infos. Wie alt ist Michael?

    1. Hallo Michael, ich sehe gerne und mit Erstaunen welche Leistungen vor allem beim TT erbracht wurden. Altersklassen machen es noch interessanter. Danke für Deine Info. Ich bin Jahrgang 57. Einzelzeitfahren fand ich zum Ko… . Hoch hinaus macht mehr Spaß. Ich hoffe wir treffen uns bald mal. VG Reinhold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.