Site Loader

Macht alle mit bei der Sommer-Challenge 2020

Alle Radsportlerinnen und Radsportler der Region Hannover sind herzlich eingeladen an der Sommer-Challenge 2020 teilzunehmen.
Start ist am Samstag, den 9. Mai.
Bis zum Beginn der Sommerferien werden wir euch nicht nur mit radsportlichen Aufgaben herauszufordern.

Es geht um nichts und doch um Alles. Unseren Spaß am Sport.

Durch die Corona-Pandemie fällt die Rad-Saison, wie wir sie kennen aus. Das Vereinsleben steht fast still.
Unter Berücksichtigung der offiziellen Auflagen, möchten wir an die Frühlings-Challenge, in der es ums Kilometer-Sammeln ging, diese Sommer-Challenge anschließen, um unseren Vereinsmitgliedern und allen Radsportbegeisterten eine alternative, kontaktlose Radsaison anzubieten und alle (zumindest virtuell) zusammenzubringen!

Deshalb bitten wir alle Teilnehmer die jeweils gültigen Auflagen zur Eindämmung der Pandemie zu berücksichtigen und vor allem den geforderten Abstand von 2m einzuhalten und keine Gruppen zu bilden.

Neben der Möglichkeit durch individuelle sportliche Höchstleistungen (schnell-hoch-weit) Wertungspunkte zu erlangen, können auch mit ausgewählten Permanenten (lang-locker) Kilometer und Punkte gesammelt werdern. Es ist für jeden etwas dabei, sowohl rennsportbegeisterte als auch die „Regionsentdecker“ auf dem Fahrrad werden auf Ihre Kosten kommen. Nebenbei bemerkt, Kosten fallen für Dich keine an.

Es stehen für jede Aufgabe mindestens ein, meist jedoch zwei Wochenenden und natürlich die Wochentage zur Verfügung.
Du kannst die ganze Challenge bestreiten oder an einer bzw. beliebig vielen Aufgaben teilnehmen. Die Challenge ist kein offizieller Wettkampf. Achte auf die StVO und achte auf deine Gesundheit.
Hab einfach Spaß dabei.

Jedes Teilergebnis und jede Verbesserung kann mitgeteilt werden. Wir versuchen es schnell zu registrieren. So lebt unsere Challenge, auch wenn wir uns nicht begegnen. Es spornt die anderen an und sorgt für Diskussion. Jeder Eintrag kann ggf. im gültigen Zeitraum durch eine Verbesserung ersetzt werden.

Was wir regelmäßig von dir brauchen ist der Leistungsnachweis über einen Link zu Komoot, Garmin oder Strava oder eine auswertbare gpx oder fit Datei. Versand über das Formular im Beitrag zur Aufgabe.

Eine Gliederung für die nächsten Wochen.

Die Beiträge mit den Beschreibungen zu den Aufgaben werden wir euch rechtzeitig in mitteilen.

Aufgabe 1

Samstag 9. Mai bis Sonntag 17. Mai

RSG-RTF-Satt: 4 Wettbewerbe in einem. Es gilt die schnellste Zeit und /oder die meisten Kilometer auf den drei Routen der RSG RTF „Durch das Calenberger Land“ zu sammeln. -> mehr Details

Aufgabe 2

Montag 18. Mai bis einschl. Sonntag 31. Mai

A) Lass die Beine wirbeln im Einzelzeitfahren: Auf drei ausgewählten Speed Segmenten könnt ihr beweisen, wie schnell ihr seid. Verbesserungen sind immer möglich.

B) Permanente 1849/Texas Rund und 4604/Marienburg-BRT Revival

-> mehr Details

Aufgabe 3

Montag 1. Juni bis einschl. Sonntag 14. Juni

A) Hoch hinaus: 2 Wettbewerbe in einem. Sammel Höhenmeter soviel du kannst und besuche alle Anstiege und Pässe der Region.

B) Permanente 1853/Naturpark Steinhuder Meer und 1857/Pott Tour

Aufgabe 4

Montag 15. Juni bis einschl. Sonntag 28. Juni

A) Heimatrunde: Drei Rallyes durch die Region. xx Orte – Drei Touren. Finde die kürzeste und schnellste Route zwischen den Orten.

B) Permanente 1862/Zum Kloster Wienhausen und 1858/Um den kleinen Deister

Aufgabe 5

Montag 29. Juni bis einschl. Sonntag 12. Juli

A) Lang und locker: Deine längsten Touren zählen (Buddy erlaubt).

B) Permanente 2243/Spuren der Friedensfahrt und 4606/Hameln-BRT-Revival

Aufgabe 6

Montag 13. Juli bis einschl. Sonntag 26. Juli

A) Pack die Badehose ein: Rallye zu den Gewässern der Region. Baden bringt Bonuspunkte.

B) Permanente 2244/Mühlentour im Börderland und 1854/Zwischen Deister und Süntel

Bonuswertung

Samstag 9. Mai bis Sonntag 26. Juli

Du schwimmst, fährst Rad und läufst – Dein einsamer Triathlon – Wenn du uns vorher einlädst, sind wir vielleicht bei Dir.


Teilnahmebedingungen und Auflagen
Jede/r Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und Rechnung. Das Tragen eines Kopfschutzes wird
dringend empfohlen. Auf den vorgeschlagenen Strecken gelten die Vorschriften der StVO.