Site Loader

Stefanie Paul (Radsportgemeinschaft Hannover e.V.) ist mit einem Achtungserfolg aus ihrer ersten Weltmeisterschaft herausgegangen. Am vergangenen Wochenende (28-29.01.17) fanden die Weltmeisterschaften der Crossfahrer im luxemburgischen Bieles statt.

Nach heftigen Schneefällen in den vorherigen Tagen, setzte ein Tag vor Rennbeginn leichtes Tauwetter ein, sodass sich die Strecke in eine spiegelglatte Rennpiste verwandelte. Bereits bei den ersten Rennen der Junioren U19 und U23 Frauen am Samstag kam es zu schweren Stürzen. Stefanie ging um 15 Uhr aus der dritten Startreihe ins Rennen. Nach einer sehr hektischen Startphase mit zahlreichen Stürzen konnte sie sich immer weiter nach vorne arbeiten. Leider verhinderte ein Kettenklemmer eine Platzierung in den Top 25. So beendete sie das Rennen mit acht Minuten Rückstand auf einem hervorragenden 28 Platz. Neue Weltmeisterin wurde Sanne Cant (Belgien), die sich ein packendes Duell mit der Niederländerin Marianne Vos lieferte, das erst auf der Zielstrich entschieden wurde. Dritte wurde Katerina Nash (Tschechien).