Site Loader

Es wird Zeit sich an das erste Straßenrennen dieser Saison zu erinnern:

Trotz kalten, nassen und zuschauerunfreundlichen Bedingungen waren insgesamt 8 Fahrer/innen der RSG am Sonntag beim 7. Herforder Frühjahrspreis unterwegs. 

In der Klasse „Elite Frauen“ waren Stefanie Paul und Jessica Lehninger am Start. Jessica hat das Ziel leider nicht erreicht. Dafür konnte Steffi einen starken dritten Platz einfahren. Bei der Spitzengruppe aus drei Fahrerinnen wurde die Platzierung spannend gestaltet und erst im Zielsprint entschieden. Allerdings war Stefanie vier Runden vor Schluss so durchgefrohren, dass kein Muskel mehr mitsprinten mochte.
Johann Binder war unser jünster männlicher Fahrer, der sein erstes Rennen in der Klasse „Schüler U 13“ absolvierte. Regen und Kälte hat er stark getrotzt und fuhr auf Platz 12 ins Ziel. Ein Rennsporteinstieg bei diesen Bedingungen lässt wohl hoffen, dass Johann auch zukünftig bei sonnigeren Veranstaltungen am Start sein wird. 
Im Rennen der Amateure waren Lasse David und Jens Scheibe für uns unterwegs. Dabei erreichte unser Neumitglied Jens leider auch nicht das Ziel. Lasse zeigte jedoch, dass seine Saisonvorbereitung Früchte trägt und fuhr Platz 16 ein. Da war trotz Regenwetter dann sogar ein kleines Lächeln zu sehen.
Felix Paul brachte sein Rennen in der Klasse KT u. Elite Amateure, wobei er für das Team Cyclefix Hamburg fuhr, nicht zu Ende. Damit war er jedoch kein Exot, da in diesem Rennen insgesamt 28 Fahrer ausgestiegen sind. 

Axel Binder und Bernd Jäschke haben sich vom Wetter nicht lumpen lassen, trotzten ebenfalls den unschönen Bedingungen und erreichten das Ziel. Axel fuhr in seiner Klasse (Senioren 2) auf Platz 12. Am Ende des Tages hatten Vater und Sohn hier eine weitere Gemeinsamkeit. Und Bernd beendete sein Rennen (Senioren 4) im Mittelfeld mit Platz 6.

Gratulation und gute Erholung – nach dem Rennen ist vor dem Rennen!

Ein großer Dank an Werner Möller und  Raphael Lührs für das zur Verfügung stellen der Fotos.